Das ist ein Kaffeevollautomat

Wenn man zum Zubereiten eines Kaffees oder eine Kaffeespezialität einen Kaffeevollautomaten einsetzt, so bietet ein solches Gerät für den anspruchsvollen Kaffeegenießer ein Höchstmaß an Komfort sowie einen sehr guten Kaffee oder eine sehr gute Kaffeespezialität. Hierbei reicht häufig nur ein Knopfdruck und die bisher verwendeten Kapseln, Pads oder Filter werden nicht mehr benötigt. Mit Hilfe eines solchen Kaffeevollautomaten wird Kaffee aus kompletten Bohnen gemahlen und man ist auch in der Lage, Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso per Knopfdruck zuzubereiten.

Funktionsweise und Bedienung eines Kaffeevollautomaten




Bei einem Kaffeevollautomaten handelt es sich um ein sehr hochkomplexes Gerät. Dabei greifen auf dem Weg von der Bahne bis hin zum fertigen Kaffee eine Vielzahl von Techniken ineinander. Ein solches Gerät besteht u.a. aus einem Mahlwerk, einer Pumpe, einem Durchlauferhitzer und aus einer Brühgruppe. Wenn man einen solchen Kaffeevollautomaten einschaltet, wird zuerst das Wasser erhitzt. Die Dauer dieses Vorganges ist von Modell zu Modell sehr unterschiedlich. Wenn man dann bei einem Kaffeevollautomaten das Getränk ausgewählt hat, setzt sich der Mahlvorgang der Bonnen in Gang und das daraus entstehende feine Pulver kommt in die Brühgruppe. Dort wird es fest angepresst. Wenn eine Vorbrühfunktion vorhanden ist, wird dort davor das Kaffeepulver vor dem Brühvorgang noch entsprechend angefeuchtet. Dadurch wird das Wasser noch gleichmäßiger durch das Pulver gepresst und dadurch kommt es zu einer Aroma-Intensivierung und einer wesentlichen Geschmackverbesserung. Das dann nicht mehr benötigte Pulver fällt daraufhin in einen Behälter zum Abtransport. Zusätzlich sind die meisten Geräte mit automatischen Reinigungskreisläufen ausgestattet.

Das Display



Auch wenn man hier von einem vollautomatischen System spricht, sind jedoch hin und wieder die eine oder andere Einstellung erforderlich. Die Oberklassen Modelle, was den Preis anbelangt, verfügen in der Regel über ein großes und farbiges Display, welches den Benutzer sehr ausführlich und bequem durch die unterschiedlichen Menüs führt. Ebenfalls meldet sich der Bildschirm von einem solchen Kaffeevollautomaten dann zu Wort, wenn Probleme anstehen oder die Bohnenfüllung zu Neige geht.

Aber auch die kleineren Ausführungen im Display-Bereich liefern hierzu ausreichende Informationen.

Mit Hilfe einer App zum heißen Kaffee




Bei den neuesten Versionen ist sogar eine Steuerung über ein Tablet möglich. Mit Hilfe einer App kann man sich durch die einzelnen Menüs klicken und über die App auch sämtliche Einstellungen vornehmen. Zusätzlich wird man über verschiedene Rezepte informiert, die man dann mit Hilfe von einigen Klicks einstellen und dann auch zubereiten kann.

Einstellungsmöglichkeit



Bei einigen Geräten kann man nur die Stärke des Aromas einstellen. Dagegen sind die hochwertigen Ausführungen zusätzlich in der Lage, die Füllmenge zu variieren. Hierbei kann man dann auch verschiedene Tassengrößen auswählen und das bis zu den genauen Milliliter-Angaben. Deshalb sollte man bereits bei der Auswahl eines solchen Kaffeevollautomaten darauf achten, welche verfügbaren Funktionen vorhanden sind. Bei einigen Maschinen ist es auch möglich, neben dem Aroma und der Tassenmenge noch zusätzlich die Festigkeit des Schaumes, die Temperatur sowie die etwaige Milchmenge einzustellen.

Memo-Funktion



Bei den hochwertigen Ausführungen gibt es zusätzlich eine interne Speicherfunktion, mit der Hilfe verschiedene Zusammensetzungen abgespeichert und wieder reproduziert werden können. Somit kann man dann für jedes Familienmitglied dessen persönliches Lieblingsgetränk einstellen.


image_20170125_162017_6.jpg

Profil

kaffeeblog

Author:kaffeeblog
Ich bin der Klaus und 45 Jahre alt. Ich bin leidenschaftlicher Kaffee Genießer und möchte diese Leidenschaft hier auf diesem Blog festhalten. Ich bin glücklich verheiratet, habe 4 Kinder und bin als Heizungsbauer tätig.

Suche